Nationalparks des Südwestens

Sieben beeindruckende Nationalparks in einer Reise

  • Grand Canyon
    Grand Canyon
  • Arches Nationalpark
    Arches Nationalpark
  • San Francisco
    San Francisco

Erleben Sie in 14 Tagen die schönsten Nationalparks der USA

Diese zweiwöchige Reise von Phoenix nach San Francisco gibt Ihnen die Gelegenheit, innerhalb kürzester Zeit absolute Highlights des amerikanischen Westens zu erkunden und zu bestaunen. Besuchen Sie z.B. den Grand Canyon Nationalpark, den Antelope Canyon bei Page, den Arches oder Canyonlands Nationalpark, das Monument Valley oder den Yosemite Nationalpark. Erleben Sie die Faszination der Natur! Auf Wunsch erstellen wir Ihnen natürlich auch ein individuelles Angebot mit längeren Aufenthalten oder anderen Hotels. Sprechen Sie uns an!


schon ab € 1799,–

Tag 1 - Phoenix/ Scottsdale

Nach Ihrer Ankunft in Phoenix übernehmen SIe Ihren Mietwagen und fahren anschließend zum gebuchten Hotel.

In Phoenix und dem benachbarten Scottsdale häufen sich noble Hotels und Anlagen für vielerlei Freizeitaktivitäten wie Golfen, Reiten oder Heißluftballonfahren. Phoenix, im berühmten Valley of the Sun gelegen, ist eine moderne Großstadt inmitten der Wüste, das moderne Zentrum des Südwestens. Hier scheint an 300 Tagen im Jahr die Sonne. Die Geschichte des Wilden Westens wird in diversen Museen von Phoenix lebendig, wie z. B. das “Arizona Mining and Mineral Museum” oder das “Heard Museum” mit eindrucksvollen Indianer-Kunstwerken. Die nahegelegenen Camelback Mountains und der Squaw Peak bieten Bergsteigern den schönsten Ausblick auf die Stadt.

Phoenix

Tag 2 - Scottsdale/Phoenix - Sedona

ca. 200 km

Als nächstes fahren Sie nach Sedona. Westlich der Interstate-17, südlich von Flagstaff, liegt das Städtchen Sedona: Dieses kulturelle und gesellschaftliche Mekka im Herzen des Red Rock Country ist heute zur beliebten New-Age-Kommune geworden.

Die roten Flesen rund um Sedona erzeugen tatsächlich eine übernatürliche Atmosphäre – das spürt man selbst bei einer Wanderung im Red Rock State Park, der Fahrt durch den Oak Creek Canyon oder bei den natürlichen Wasserrutschen im Slide Rock State Park. Ein Picknick an den gewaltigen Sandsteinfelsen des Red Rocks State Park, bietet eine willkommene Pause.

Red Rock State Park

Tag 3 - Sedona - Tusayan

ca. 170 km

Heute steht der einzigartige Grand Canyon Nationalpark auf dem Programm. Der Grand Canyon National Park im wüstenhaften Nordwesten Arizonas zählt zweifellos zu den beliebtesten Nationalparks in Nordamerika. Erfahrungsgemäß übertrifft die Wirklichkeit die Vorstellungen, mit denen der Besucher in diesen Park reist, bei weitem. Der Canyon ist zwischen 6 und 30 km breit, 1600 m tief und innerhalb des Parks 160 km lang.

Er ist das Meisterwerk des Colorado Rivers, der sich im Laufe der Jahrmillionen durch die roten, gelben, grauen, braunen, grünen und schwarzen Schiefer-, Granit-, Kalk- und Sandsteinschichten hindurchgearbeitet hat. Je nach Lichteinfall kann sich die Färbung dieser Gesteinsschichten innerhalb von Minuten verändern.

Grand Canyon

Tag 4 - Tusayan - Page

ca. 230 km

Nach diesen erlebnisreichen Tagen fahren Sie nach Page. Page gehört zur Glen Canyon Recreation Area, die sich rund um den riesigen, 300 km langen Lake Powell erstreckt. Streng genommen handelt es sich dabei nicht um einen echten See, denn der Lake Powell entstand erst 1963, als die Bundesregierung den Colorado hier aufstauen ließ. Da der See fast 2000 Meilen mit Stränden und Buchten bietet, hat sich die Region zu einem wahren Wassersportzentrum entwickelt. Empfehlenswert ist eine Bootsfahrt zum berühmten Rainbow Bridge National Monument im Nordosten des Sees: Dieser Felsbogen aus Sandstein ist mit einer Spannweite von 82 Metern der weltweit größte natürliche Felsbogen!

Page/ Lake Powell - Rainbow Bridge

Tag 5 und 6 - Page - Moab

ca. 440 km

Am nächsten Tag fahren Sie nach Moab. Besuchen Sie bei dieser Gelegenheit den Arches Nationalpark. Die größte Konzentration von Natursteinbögen auf der ganzen Welt findet sich auf dem Colorado Plateau, der „Triple Arch“ ist wohl das am meisten fotografierte Motiv des Parks. Die Wege zu den mehr als 90 Sandsteinbögen sind beschildert. Empfehlenswert ist der Firey Furnace Walk, eine geführte Wanderung, die Sie vor Ort buchen können.

Besichtigen Sie auch den Canyonlands Nationalpark. Die Schluchtenlandschaft der Canyonlands am “Ypsilon” von Colorado und Green River steht dem Grand Canyon in ihrer Schönheit und Faszination nichts nach. Keine Straße oder Brücke verbindet die drei Teile miteinander. Die schönsten Ausblicke haben Sie vom Green River Overlook (mit dem Auto erreichbar) oder dem Mesa Arch (mit 1 km langem Wanderweg). Der abgelegenste Teil des Parks, Maze, mit seinen wunderschönen Aussichtspunkten Doll House und Land of Standing Rock kann nur zu Fuß erschlossen werden. Der Canyonlands Nationalpark ist ein Mekka für Mountain-Biker und Jeep-Fahrer. Entsprechende Ausrüstungen zu erschwinglichen Preisen werden in zahlreichen Geschäften und Verleihstationen in Moab angeboten.

Moab - Arches Nationalpark

Tag 7 - Moab - Bryce Canyon Nationalpark

ca. 445 km

Nach zwei Tagen steht der Bryce Canyon Nationalpark auf dem Programm. Am Rand des 2500 m hohen, wüstenhaften Plateaus im Süden des Bundesstaates Utah zieht sich die 30 km lange form- und farbenprächtige Verwitterungszone des Bryce Canyon National Parks hin. Regen, Schnee, Frost und Wind verwandelten den Plateaurand in eine Märchenlandschaft aus Kalk und Sandstein, mit Türmen, Säulen, Fenstern, Brücken und Schlössern.

Je nach Einfallswinkel des Lichts erscheinen die Gesteinsformationen violett, rosarot, rot, orange, gelb oder weiß. Der Bryce Canyon selbst ist nur ein kleiner, aber der schönste Teil des Parks. Der Plateaurand bildet hier ein halbkreisförmiges Becken, das in Hunderte von kleinen, strahlenförmig angeordneten Tälern und Schluchten aufgeteilt ist, deren Wände aus Tausenden von phantastischen Kalkfiguren bestehen.

Bryce Canyon

Tag 8 - Bryce Canyon Nationalpark - St. George

ca. 230 km

Als nächstes fahren Sie nach St. George. In St. George lernt man ein wenig die Mormonengeschichte kennen. Zu besichtigen ist hier der strahlend weiße Mormon Temple, die erste Mormonen-Kirche in Utah. Die Mormonen mußten Hunderte von Tonnen Gestein bewegen, um auf dem schlammigen Grund ein festes Fundament für den Bau zu errichten; weitere 17 000 t Sandstein wurden benötigt, um den Tempel zu bauen.

Besuchen Sie den Zion Nationalpark. Der Zion Nationalpark mit seinen Canyons, Höhlen, Steilwänden und Tälern gilt als der Vorzeigepark des Staates Utah. Genießen Sie den Blick auf einige besonders schöne Felsformationen, wie zum Beispiel der “Great White Throne”, ein weißer Monolith, sowie der “Temple of Sinawava”. Letzterer ist eine Art natürliches Halbrund, das mit seinen zwei Steinsäulen an einen antiken Tempel erinnert.

Zion Nationalpark

Tag 9 und 10 - St. George - Las Vegas

ca. 190 km

Heute fahren Sie nach Las Vegas. Es gibt keine andere Stadt auf der Welt, die so ist wie Las Vegas! Las Vegas ist die Stadt des Lichts. Mit Anbruch der Dunkelheit wird hier die spektakulärste Lichtshow der Welt angeknipst. Ihre Lichter sind in der Nacht so hell, dass die amerikanischen Astronauten sie vom All aus sehen konnten. Wie eine Oase liegt die Stadt mitten in der heißen Wüstenlandschaft Nevadas. In Las Vegas finden Sie Unterhaltung zu jeder Minute. Der berühmte Strip - mit dem Spitznamen Glitzerschlucht - ist, mit seinen blendenden Casinos, Luxushotels und Top-Entertainern, die größte Attraktion in Las Vegas.

Aber die Stadt hat noch mehr zu bieten: neben verschiedenen Museen, wie zum Beispiel die Imperial Palace Auto Collection (stellt über 200 Automobile der Vorkriegszeit aus), ist die größte Sehenswürdigkeit der Hoover Damm. Der Hoover Damm liegt 48 km südöstlich von Las Vegas. Er besteht aus 70 Stockwerken und versorgt Nevada, Kalifornien und Arizona mit Energie. Der Damm ist das Tor zur Lake Mead National Recreation Area, wo es sowohl schöne Strände als auch Wasserski-, Segel- und Tauchmöglichkeiten gibt.

Las Vegas

Tag 11 - Las Vegas - Bakersfield

ca. 460 km

Nach zwei Tagen fahren Sie von Las Vegas durch das Death Valley nach Bakersfield. Death Valley wird auch das Tal des Todes genannt. Doch zum Sterben ist das Tal des Todes viel zu schön – eine verschwenderische Farbkomposition unzähliger Erdtöne macht aus dieser Wüste ein Tal zum Träumen. Tatsächlich ist Death Valley ein Tal der Extreme. Salzwüsten liegen neben Sanddünen, Canyons und bizarren Bergketten. Und der Hitze des Tages steht die Kälte der Nacht gegenüber.

Bakersfield, die größte Stadt im berühmten Kern County im Süden des San Joaquin Valley, spiegelt die Wirren kalifornischer Geschichte wieder. Überall sieht man hier riesige Ölpumpen, die aus der Landschaft endloser Weizen- und Baumwollfelder herausragen. Bakersfield selbst entstand 1885 als Goldgräbercamp. Die Geschichte des Aufstiegs erzählen das Kern County Museum und das Pioneer Village sowie das West-Kern Oil Museum.

Sequoia Nationalpark

Tag 12 - Bakersfield - Fresno

ca. 180 km

Als nächstes fahren Sie nach Fresno, besuchen Sie unterwegs den Kings Canyon- und Sequoia Nationalpark. An Außergewöhnlichem haben die beiden aneinandergrenzenden Nationalparks Sequoia und Kings Canyon einiges zu bieten. Sie liegen im Herzen der Sierra Nevada, dem Hochgebirge Kaliforniens. Der Sequoia Nationalpark schützt den letzten großen Bestand an Mammutbäumen oder Riesensequoien, eine nur auf der Westseite der Sierra Nevada vorkommende gigantische Baumart.

Imposant ist auch die Gebirgskette, die die Ostgrenze der beiden Parks bildet. Zu ihr, die mehrere Viertausender umfaßt, gehört der höchste Berg der USA außerhalb Alaska, der 4418 m hohe Mount Witney. Während im Sequoia Nationalpark Klima und Vegetation alpin sind, findet sich der Besucher im benachbarten Kings Canyon unvermittelt in einem im Sommer heißen und trockenen Tal wieder, in welchem Wüstenpflanzen gedeihen.

Zion Nationalpark

Tag 13 und 14 - Fresno - San Francisco

ca. 300 km

Am Schluß Ihrer Reise fahren Sie nach San Francisco. Machen Sie unterwegs einen Abstecher zum Yosemite Nationalpark. Kaliforniens berühmtester und beliebtester Nationalpark, der Yosemite, ist ein in der mittleren Sierra Nevada gelegener Gebirgspark. Präsident Abraham Lincoln erklärte das Gebiet 1864, also mitten im Bürgerkrieg, zum ersten Nationalpark der USA.

Den gletschergeformten, bewaldeten Talboden des Yosemite Valley, im Herzen des Parks, säumen senkrechte, teilweise über 1000 m hohe Granitwände. Bis zu 740 m hohe Wasserfälle stürzen in die Tiefe. Zwischen den domförmigen Bergen liegen weite, blumenreiche Alpwiesen. In „Fish Camp“, etwas südlich des Parks gelegen, gibt es sogar eine alte Schmalspureisenbahn, die auf einer 6 km langen Strecke durch die Kiefernwälder fährt. Bitte beachten Sie, daß der Tioga Pass im Winter nicht befahrbar ist.

Anschließend fahren Sie weiter nach San Francisco. Erkunden Sie San Francisco, eine der attraktivsten Städte der USA. Besuchen Sie zum Beispiel die Golden Gate Bridge, China Town, Lombard Street oder fahren Sie mit den weltberühmten Cable Cars. Auch ein Ausflug zu der ehemaligen Gefängnisinsel Alcatraz, dem Ansel Adams Center oder dem Golden Gate Park sind in jedem Fall lohnenswert. Union Square, Pier 39 und Fisherman's Wharf laden zu einem Shoppingbummel ein.

San Francisco

Hotels in dieser Reise

(2 Wochen)






1. Übernachtung


Holiday Inn North Phoenix - PHOENIX (1 Übernachtung)

Diese Sterne Unterkunft wird in Bewertungen im Web bewertet mit der Note 0 / 10    

Das Hotel liegt in der Nähe verschiedener Restaurants und Sehenswürdigkeiten wie z.B. dem Wetn Wild Park. Es verfügt über einen Swimmingpool, Whirlpool, Fitnessraum, Restaurant und eine Cocktail Lounge. Die Zimmer sind ausgestattet mit Telefon, Fernseher, Safe Mikrowelle, Kühlschrank, Wasserkocher und Haartrockner.

Mehr über das Holiday Inn North Phoenix - PHOENIX

2. Übernachtung


Adante Inn Sedona (1 Übernachtung)

Diese Sterne Unterkunft wird in 1627 Bewertungen im Web bewertet mit der Note 7.8 / 10    

Das Adante Inn ist kein Luxushotel, aber eine gut gepflegte und angenehme Unterkunft in Sedona. Die Zimmer sind ordentlich und die Angestellten freundlich. Für einen guten Start in den Tag gibt es ein kostenfreies Frühstück.


Mehr über das Adante Inn Sedona
Buitenzwembad in het Adante Inn in Sedona
Buitenzwembad in het Adante Inn in Sedona
Patio bij het zwembad Adante Inn in Sedona
Patio bij het zwembad Adante Inn in Sedona
Buitenkant van het Adante Inn in Sedona.
Buitenkant van het Adante Inn in Sedona.

3. Übernachtung


Grand Canyon Plaza Hotel
(vormals: Canyon Plaza Resort) in Tusayan (1 Übernachtung)

Diese Sterne Unterkunft wird in Bewertungen im Web bewertet mit der Note 6.8 / 10    
Grand Canyon Plaza Resort restaurant
Grand Canyon Plaza Resort restaurant
Grand Canyon Plaza Resort
Grand Canyon Plaza Resort
Grand Canyon Plaza Resort pool
Grand Canyon Plaza Resort pool

4. Übernachtung


Super 8 Page/Lake Powell (1 Übernachtung)

Diese Sterne Unterkunft wird in 2631 Bewertungen im Web bewertet mit der Note 6.8 / 10    

Das Hotel Super 8 Page/ Lake Powell ist ein einfaches Hotel und liegt in der Nähe des Lake Powell, des Colorado River und des Antelope Canyon.

Mehr über das Super 8 Page/Lake Powell
Buitenzwembad Super 8 Motel Page
Buitenzwembad Super 8 Motel Page
Super 8 Motel Page
Super 8 Motel Page

5. und 6. Übernachtung


Big Horn Lodge Moab (2 Übernachtungen)

Diese Sterne Unterkunft wird in 892 Bewertungen im Web bewertet mit der Note 7.7 / 10    

Die Big Horn Lodge ist eine schöne Unterkunft in Moab, mitten in den Canyonlands und nur 4 Meilen vom Arches Nationalpark entfernt gelegen.


Mehr über das Big Horn Lodge Moab
Big Horn Lodge Moab
Big Horn Lodge Moab

7. Übernachtung


Bryce View Lodge (1 Übernachtung)

Diese Sterne Unterkunft wird in 2410 Bewertungen im Web bewertet mit der Note 6.9 / 10    

Die Bryce View Lodge liegt nur fünf Autominuten vom Eingang zum Bryce Canyon Nationalpark entfernt. Die Einrichtungen des benachbarten Hotels wie Restaurant, Innenpool und Spa können mitgenutzt werden.


Mehr über das Bryce View Lodge
Bryce View Lodge zwembad
Bryce View Lodge zwembad
Bryce View Lodge Bryce Canyon
Bryce View Lodge Bryce Canyon
Bryce View Lodge kamer
Bryce View Lodge kamer

8. Übernachtung


Ramada Inn St George (1 Übernachtung)

Diese Sterne Unterkunft wird in 1366 Bewertungen im Web bewertet mit der Note 8 / 10    

Ramada Inn St George - Das schöne Mittelklassehotel ist der ideale Ausgangspunkt für einen Besuch des Zion Nationalparks. Darüber hinaus liegt das Hotel auf dem Weg zum Bryce Canyon National Park, dem Grand Canyon North Rim, dem Great Basin Nationalpark und dem Capitol Reef Nationalpark.


Mehr über das Ramada Inn St George

9. und 10. Übernachtung


Tropicana Doubletree by Hilton Las Vegas (2 Übernachtungen)

Diese Sterne Unterkunft wird in 7441 Bewertungen im Web bewertet mit der Note 8.2 / 10    
Tropicana Las Vegas casino
Tropicana Las Vegas casino
Tropicana Las Vegas, a Doubletree by Hilton hotel
Tropicana Las Vegas, a Doubletree by Hilton hotel

11. Übernachtung


Clarion Bakersfield (1 Übernachtung)

Diese Sterne Unterkunft wird in 1564 Bewertungen im Web bewertet mit der Note 8 / 10    

Das Clarion Bakersfield ist eine angenehme Unterkunft für eine Zwischenübernachtung

Mehr über das Clarion Bakersfield
Zwembad Clarion Bakersfield
Zwembad Clarion Bakersfield

12. Übernachtung


Best Western Village Inn Fresno (1 Übernachtung)

Diese Sterne Unterkunft wird in 899 Bewertungen im Web bewertet mit der Note 7.6 / 10    

Das Best Western Village Inn ist ein schönes und freundliches Hotel in Fresno, direkt an der Manchester Shopping Mall gelegen.


Mehr über das Best Western Village Inn Fresno
Room Fresno Best Western
Room Fresno Best Western

13. und 14. Übernachtung


Best Western Plus El Rancho Inn & Suites (2 Übernachtungen)

Diese Sterne Unterkunft wird in 4144 Bewertungen im Web bewertet mit der Note 8.5 / 10    

Das Best Western El Rancho Inn & Suites Hotel ist ein freundliches Familienhotel, das sich in einem Vorort im Süden von San Francisco befindet,

Mehr über das Best Western Plus El Rancho Inn & Suites
Best Western El Rancho San Francisco
Best Western El Rancho San Francisco
Zimmer - Best Western El Rancho San Francisco
Zimmer - Best Western El Rancho San Francisco

Hotel Whitcomb San Francisco (2 Übernachtungen)

Diese Sterne Unterkunft wird in 13445 Bewertungen im Web bewertet mit der Note 6.7 / 10    

Das Hotel ist mit seiner Lage an der Market Street nicht weit vom Zentrum und zahlreichen Sehenswürdigkeiten entfernt. Die Zimmer sind in klassischem Stil eingerichtet, das Gebäude wurde vor über 100 Jahren sogar als Rathaus von San Francisco genutzt.

Mehr über das Hotel Whitcomb San Francisco
Whitcomb Hotel
Whitcomb Hotel
Whitcomb Lobby
Whitcomb Lobby
Whitcomb Bar
Whitcomb Bar
Preise Nationalparks des Südwestens

Leistungen:

Linienflüge von Deutschland nach Phoenix
und von San Francisco (SFO) nach Deutschland

14 Tage Mietwagen Compact Car Phoenix - San Francisco bei Reiseteilnahme von 2 Personen

14 Übernachtungen

14 Nächte wie folgt:

1 Nacht in Phoenix

1 Nacht in Sedona

1 Nacht in Tusayan, Grand Canyon

1 Nacht in Page

2 Nächte in Moab

1 Nacht in Bryce Canyon

1 Nacht in St George

2 Nächte in Las Vegas

1 Nacht in Bakersfield

1 Nacht in Fresno

2 Nächte in San Francisco

von bis Preis ab €
Jetzt 17. Mai 2018 € 1849,–
18. Mai 2018 28. Jun 2018 € 1929,–
29. Jun 2018 26. Aug 2018 € 2199,–
27. Aug 2018 28. Okt 2018 € 1939,–
29. Okt 2018 13. Dez 2018 € 1849,–
14. Dez 2018 31. Dez 2018 € 1989,–
01. Jan 2019 04. Apr 2019 € 1799,–

Reise inklusive:

- Flughafensteuern/Sicherheitsgebühren
- PKW Miete mit Inklusivrate
(Unbegrenzte Freimeilen, CDW, SLI, Steuern*)

Reise exklusive:

- Eventuelle Parkgebühren
- Eventuelle Resort / Facility Fees
- Eventuelle Reinigungskosten in manchen Unterkünften
- Versicherungszuschlag für Fahrer unter 25 Jahre
- Verpflegungsleistungen sind nicht im Reisepreis inkludiert und können in der Regel auch nicht vorab gebucht werden.

- Alle Preise in Euro pro Person bei Reiseteilnahme von 2 Personen im Doppelzimmer
- Alle Preise vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Buchungszeitpunkt
- Kinderermäßigung auf Anfrage.
- Aufpreis möglich an Weihnachten, Silvester/ Neujahr oder Nationalen Feiertagen/Ferien
Abflug Samstag und Mittwoch