Atlantik Kanada
Reisen

Übersicht

Top 5
Nationalparks
in Kanada

Kanada feierte 2017 den 150. Geburtstag!
Diese Parks müssen Sie gesehen haben!

  • Gros Morne National Park - Newfoundland
  • Cape Breton Highlands National Park - Nova Scotia
  • Glacier National Park - British Columbia
  • Gros Morne National Park - Newfoundland

Kanada ist 150 Jahre alt!

Vor genau 150 Jahren am 01.07.1867 wurde mit der Konföderation Kanada gegründet und somit ein unabhängiges Land.Seit dem wird am 01. Juli der Canada Day mit Feuerwerk, Paraden und Musik gefeiert.

Im letzten Jahr hat Kanada zum Jubiläum etwas Besonders zum 150. Geburtstag geplant: Jeder bekam kostenlosen Zugang zu 46 Nationalparks! Sowohl Touristen als auch die Einheimischen nutzten die Chance, die spektakuläre Natur zu bewundern. Ein Grund mehr für Sie, dieses Jahr nach Kanada zu reisen!


Für Naturliebhaber:
Die Top 5 der kanadischen Nationalparks

1. Banff National Park

Der Banff Nationalpark ist der älteste Nationalpark Kanadas und steht fast immer auf Platz 1. Der Park beherbergt auf 6641 km² Täler, Berge, Gletscher, Wälder und Flüsse. Im Jahre 1883 entdeckten drei Bahnarbeiter die heißen Quellen und daraufhin wurde ein Nationalpark erschaffen. Die Möglichkeiten, um diese wunderschönen Gegend zu erkunden, sind vielfältig: Entdecken Sie zu Fuß die Wanderwege rund um Banff, z.B. den Hoodoo Trail, oder mieten Sie sich ein Fahrrad, um noch mehr zu entdecken. Der Banff Nationalpark ist über den Icefield Parkway (sehr empfehlenswerte Strecke) mit dem Jasper Nationalpark verbunden. Der Moraine Lake gehört mit dem Lake Louise zu einem der fotogensten Seen des Nationalparks.

Tipp: Stöbern Sie durch unsere Westkanada Reiseangebote oder lassen Sie sich ein individuelles Angebot von uns zusammenstellen. Der Banff Nationalpark ist auf jeden Fall ein Highlight des kanadischen Westens und sollte auf Ihrer Rundreise nicht fehlen!

Moraine Lake / Banff Nationalpark

2. Jasper National Park

Der Jasper Nationalpark ist mit 10878 km² einer der größten Parks in den kanadischen Rockies. Wälder, Gletscher, schroffe Berge, Flüsse und eine abwechslungsreiche Tier- und Pflanzenwelt erwarten Sie! Der Mount Columbia ist mit 3747 Meter der höchste Berg in Alberta. Halten Sie während Ihrer Fahrt oder einer Wanderung Ausschau nach Elchen, Hirsche, Kojoten, Wölfe oder Bären - in den Nationalparks Jasper und Banff sind diese Tiere Zuhause. Den Jasper Nationalpark können Sie auch super zu Fuß auf einem der 1200 km Wanderwege erkunden.

Tipp: Wir haben auf unserer Webseite auch Reisen für Sie vorbereitet, bei denen Sie sowohl den Jasper Nationalpark, als auch den Banff Nationalpark besuchen. Zusätzlich lässt sich das noch mit dem Nordwesten der USA (z.B. mit dem Yellowstone Nationalpark) kombinieren. Nutzen Sie die unbegrenzten Möglichkeiten!

Maligne Lake / Jasper Nationalpark

3. Gros Morne National Park

Der Gros Morne Nationalpark ist nicht so berühmt wie die Nationalparks bei Jasper oder Banff, aber der Park verdient dennoch einen Platz in der Top 5. Der Name Gros Morne stammt von dem zweithöchsten Gipfel der Long Range Bergkette. Der Park erstreckt sich über eine Fläche von ca. 1805 km². Viele schöne Wasserfälle Fjorde und Strände verleihen dem Nationalpark eine atemberaubende Schönheit. Die Besonderheit dieses Parks ist, dass teilweise noch Felsen aus der ozeanischen Lithosphaere sichtbar sind. Ein Besuch dieses besonderen Nationalparks ist lohnenswert!

Tipp: Wenn auch Sie den Nationalpark abseits der klassischen Touristenpfade erkunden möchten, senden Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an, damit wir Ihnen eine individuelle Reise zusammenstellen können.

Gros Morne Nationalpark / Newfoundland

4. Cape Breton Highlands National Park

Ein Must-See für Outdoorfans! Der Cape Breton Highlands Nationalpark liegt im nördlichen Teil der Halbinsel Cape Breton Island in der Provinz Nova Scotia und wird an zwei Seiten von einer der schönsten Straßen der Welt begrenzt - die Rede ist vom Cabot Trail, der sich über 300 km an der Küste Nova von Cape Breton Island entlang windet und immer wieder tolle Aussichten bietet. Im Nationalpark können Sie auf 26 Wanderwegen zwischen Mai und November die Natur erkunden. Beobachten Sie in freier Natur Weißkopfseeadler, mit etwas Glück Wale im Meer und vielleicht auch einen Elch während Sie spazierengehen. Ein rundherum toller Nationalpark für Naturliebhaber!

Tipp: Eine Reise nach  Nova Scotia lohnt sich aufgrund der relativ kurzen Distanz von Europa zur Atlantikküste Kanadas auch schon für kürzere Aufenthalte ab 10 Tagen. Gern stellen wir für Sie eine abwechslungsreiche Rundreise zusammen, auf Wunsch auch in Kombination mit Prince Edward Island, New Brunswick oder einer Großstadt im Osten des Landes. Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Cape Breton Highlands National Park / Nova Scotia

5. Glacier National Park

Zurück im Westen: Der Glacier Nationalpark ist zu 12% mit Eis bedeckt und es existieren mehr als 140 Gletscher, die bis ins Tal ragen. Innerhalb des Nationalparks liegt ebenfalls der Rogers Pass, der nach dem Major A.B. Rogers benannt wurde. Dieser wollte eine Eisenbahnlinie in Richtung Westen in die Selkirk Mountains bauen. Die Strecke verläuft durch einen 8 km langen Tunnel durch das Bergmassiv hindurch. Der Nationalpark erstreckt sich über 4000 km², hat mehr als 130 Seen und bietet Hunderten von Pflanzen, Bäumen und Tierarten einen Lebensraum.

Tipp:  Den Glacier Nationalpark erkunden Sie am besten, wenn Sie entlang des Transcanada Highways #1 mindestens eine Übernachtung in Golden oder Revelstoke einplanen. Auf unseren Reiseseiten finden Sie verschiedene Vorschläge für eine Rundreise durch den Westen Kanadas. Gern erstellen wir Ihnen auch individualisierte Angebot! Sprechen Sie uns an oder mailen Sie uns.

Glacier National Park / British Columbia