Sequoia & Kings Canyon National Park

Ein Wald voller gigantischer Bäume

Sequoia Bäume

In Amerika ist alles größer. Manchmal sogar riesig! Der Sequoia National Park und der Kings Canyon National Park liegen in der Sierra Nevada in Westamerika und bilden ein großes Berggebiet. Der Sequoia Nationalpark ist das wichtigste Reservat für die größten Bäume der Welt, den Riesenmammutbaum. Die riesigen Bäume werden sehr alt und sterben erst, wenn sie umfallen. Der Kings Canyon National Park zeichnet sich durch riesige Schluchten, steile Klippen, Seen und Wasserfälle aus.


Unsere Top 4

General Sherman Tree: Dies ist der bekannteste Baum des Parks.
- Crystal Cave: Dies ist die bekannteste der mehr als 275 Höhlen im Sequoia & Kings Canyon National Park.
- Tokopah Falls: Machen Sie einen (langen) Spaziergang zu den Tokopah Falls. Dieser Wasserfall ist mindestens 370 Meter hoch und besonders spektakulär im späten Frühling, weil das Wasser aus den Bergen schmilzt.
- Moro Rock: Klettern Sie auf den Moro Rock und genießen Sie einen spektakulären Blick auf den Westen des Parks. Besucher können den Moro Rock über eine Naturtreppe mit bis zu 400 Stufen besteigen.

Riesenbäume

Bestaunen Sie hier die größten Bäume der Welt. Ob Höhe, Größe oder Holzmasse, in jeder Liste der größten Bäume ist der Gewinner in Kalifornien zu finden. Redwoods (sehr groß und ziemlich dick) und Riesenmammutbaum (sehr dick und ziemlich hoch) sind die Namen für die riesigen Bäume, die Sie in den Nationalparks von Kalifornien sehen.

Nicht nur im Sequoia National Park, sondern auch im Kings Canyon, im Sierra National Forest und im Yosemite National Park, aber auch in den Wäldern Nordkaliforniens sind diese Bäume heimisch. Der dickste Baum steht im Sierra National Forest und der höchste Baum im Redwood National Park in Nordkalifornien. Der voluminöseste Baum ist der General Sherman, der sich im Sequoia National Park befindet.

Fortbewegung

Der Park ist leicht mit dem Auto zu erreichen und es gibt auch Shuttlebusse, die Sie zu den schönsten Punkten bringen. Mehrere Wanderwege führen Sie zu den schönsten Bäumen, um sie anzuschauen und dies bietet sicherlich schöne Fotomöglichkeiten. Sie können den Generals Highway vom Sequoia National Park zum King's Canyon National Park nehmen. Die Route zu und von den Parks ist ebenfalls sehr lohnenswert.

General Sherman Tree

Die berühmten Mammutbäume sind die größten Bäume der Welt. Im Wald der Riesenbäume (Sequoia National Park) finden Sie die meterdicken Sequoia Bäume, die bis 100 Meter hoch werden. Diese Bäume sind wirklich atemberaubend. Der General Sherman Tree zum Beispiel ist der berühmteste Baum im Park und der größte lebende Organismus auf diesem Planeten. Dieser Baum ist weder der dickste noch der höchste Baum, sondern er hat das größte Volumen. Am Boden beträgt der Umfang mindestens 31 Meter, die Höhe liegt bei 84 Meter! und der Durchmesser beträgt 11 Meter.

Crystal Cave

Zwischen all den Bäumen und Granitgipfeln ist der Besuch der Kristallhöhle eine besondere Abwechslung. Die Höhle ist mindestens 5,5 Kilometer lang und besteht aus Marmor und Kalkstein. In der Höhle finden Sie beeindruckende Stalaktiten und andere Felsformationen.

Bitte beachten Sie, dass die Höhle nicht frei zugänglich ist. Der Besuch ist nur mit einem Guide möglich, die Tickets erhalten Sie im Foothills- oder Lodgepole Visitor Center.

Wandern

Mit mehr als 1280 Kilometern an Wanderwegen ist diese Region im Westen der USA ideal für Wanderer. Der bekannteste Weg ist der John Muir Trail und dieser ist 340 Kilometer lang. Dieser Trail führt vom Yosemite Valley bis zum Sequoia und Kings Canyon National Park. Weitere Informationen zu den Wanderwegen finden Sie auf: https://www.nps.gov/seki/planyourvisit/traildesc.htm