Benzinpreise in USA

was kostet Benzin in den Vereinigten Staaten

Benzinkarte

Auf der Karte zeigen wir wie sich die Preise in den verschiedenen Staaten Amerikas vergleichen. Grün ist günstig, Rot ist weniger günstig.

Über Exit Reisen können Sie Ihre Amerika- oder Kanada- Traumreise buchen. Wir sind Direktverkäufer und bieten Ihnen daher bessere Preise an, als wenn Sie Ihre eigene Reise über Buchungsportale erstellen. Täglich kommen zahlreiche zufriedene Kunden zurück zu uns zurück für Ihre nächste USA Reise.

Benzinpreise auf dieser Seite gelten als Indiz indikativ und können sich aufgrund Schwankungen des Ölpreises und Änderungen der lokalen Steuern ändern. 


Preise wurden Ende 2017 errechnet bei einem Ölpreis von 60 US$ und einem Dollarkurs von 1.17 USD = 1 EUR


Benzinpreise USA

(bei einem Ölpreis von etwa US$60 und einem Dollarkurs von USD 1.17 = EUR 1)

Generell kann man sagen: Je weiter westlich, umso teurer der Benzin. Je weiter nördlich, um so teurer. Je weiter im Landesinneren, um so günstiger. In USA bewegen die Benzinpreise sich nicht fünf mal täglich, wie in Deutschland. Also macht die Uhrzeit an der Sie tanken nichs aus. Trotzdem gibt es in USA grosse Preisunterschiede.

Es kann sich sicherlich lohnen auf den Preisen zu achten. Benzinpreisunterschiede von 10 Prozent innerhalb der gleichen Stadt sind in USA nicht selten.  Sie können sich den App Gasbuddy aufs Telefon installieren, damit sehen Sie die aktuellen Benzinpreise in Ihrer Gegend.

Dieselpreise USA

In USA wird bei PKW kaum Diesel gefahren . Weniger als 1% der zugelassenen PKW ist ein Diesel. Grund liegt teilweise darin dass es nicht überall Diesel getankt werden kann als auch dass der Dieselpreis höher ist als der Benzinpreis. Oft ist Diesel sogar 10% teurer. Somit hat sich der Diesemarkt in USA nie richtig entwickelt. Im Mietwagen Geschäft werden eigentlich fast keine Diesel eingesetzt, damit beugt man Fehltanken vor.

Südstaaten € 0,48 - € 0,58 pro Liter

Im Mittleren Westen und in den Südstaaten finden wir die niedrigsten Benzinpreise. Im republikanischen Teil der USA werden weniger Benzinsteuern verlangt als in den Demokraten-Staaten.

Staaten wie Georgia, Alabama, Nord und Süd Carolina, Louisiana und Texas haben nur geringe Benzinsteuer.

Florida € 0,55 - € 0,62 pro Liter

Der Benzinpreis in Florida ist relativ niedrig, jedoch etwas teurer als die umliegenden Südstaaten.

Neu England € 0,65 - € 0,70 pro Liter

Der Nordosten der USA hat höhere Benzinpreise als der Süden.

Midwest € 0.60 - € 0.70

Staaten wie Wisconsin, Michigan, Arkansas, Missouri haben alle Preise im ziemlichen Durchschnittsbereich. 

Illinois € 0.63 - € 0.73

Benzinpreise in Illinois (Chicago) liegen bei höher als im Rest der Midwest

Arizona - € 0.56 - € 0.66 pro Liter

Der günstigste Staat an der Westküste: Arizona. Hier volltanken lohnt sich wenn Sie nach Nevada oder Kalifornien fahren.

Kalifornien € 0.75 - € 0.85 pro liter

Kalifornien ist der teuerste Staat in den Vereinigten Staaten um sein Tank zu füllen. Während einer Rundreise kann man also noch einiges sparen dadurch dass man in Arizona volltankt.

Hawaii € 0.70 - € 0.80 pro liter

Die Hawaii Insel sind immer etwas teurer, Benzin muss hier hin transportiert werden. Trotzdem ist Hawaii günstiger als Kalifornien.

Benzinpreise in Kanada

Was kostet Benzin in Kanada?

Benzinkarte

Auf dieser Karte sehen Sie wie verschiedenen die Benzinpreise in Kanada sind. Grün ist günstig, rot ist teuer.

Die Preise können sich natürlich jederzeit verändern .


Benzinpreise in Kanada

Allgemein kann man sagen, das die Benzinkosten im Nordwestlichen teurer sind als im Osten.

Im Schnitt zahlt man CAD 1.30 pro Liter.

Bitte beachten Sie, dass es üblich an der Tankstelle im Voraus zu bezahlen. Dafür kann man direkt an der Zapfsäule seine Kreditkarte eingeben, dann die gewünschte Spritsorte auswählen und dann das Auto betanken.